Zutaten für Wäsche waschen

Wäsche waschen mit Efeu

Mit Efeu (Immergrün) Wäsche waschen? Geht das?

 

Ja und es hat auch noch viele Vorteile:

  • ohne Farb- und Duftstoffe
  • chemiefrei
  • schont die Umwelt
  • kostenlos, spart also Geld
  • für jeden zugänglich
  • ganzjährig verfügbar
  • wächst in ganz Europa
  • keine langen Transportwege
  • Farben bleiben erhalten
  • einfach anwendbar
  • die Wäsche wird sauber

 

Als ich das erste Mal davon gelesen habe, dass man mit Efeu Wäsche waschen kann, war ich ganz begeistert und wollte ich es gleich ausprobieren.

 

Ich habe ja schon lange auf Bio-Waschmittel umgestellt und auch Waschnüsse hatte ich im Gebrauch. Optische Aufheller oder Weichspüler habe ich noch nie benutzt.

Vom Waschen mit Kastanien habe ich auch schon gelesen – aber dazu war ich immer zu faul, da mir die Vorbereitungen dafür immer zu aufwendig waren. Bei mir darf es gern schnell gehen  😉 .

Dann erfuhr ich vom Waschen mit Efeu und dachte: wow, das ist genau das Richtige für mich: Mein Garten ist voll von Efeu und ich wäre froh er würde etwas reduziert… außerdem könnte ich mir das teure Waschmittel sparen, da in einem Haushalt mit vier Kindern eigentlich täglich die Waschmaschine läuft…und es außerdem auch noch die oben genannten Vorteile verspricht…

 

So nahm ich es gleich in Angriff.

 

Das brauchst Du dazu:

  • 15 – 25 dunkle Efeu-Blätter, je nach Blattgröße und Wäschemenge
  • einen kleines Wäschenetz oder eine Socke
  • evtl. ein ätherisches Öl, je nach Duftwunsch

 

Nach dem Waschen mit Efeu riecht die Wäsche nach nichts. Möchtest Du aber „duftende“ Wäsche, kannst Du ein paar Tropfen eines ätherischen Öles mit auf das Wäschenetz geben. Gut geeignet ist dazu Zitronenöl, Lavendelöl oder Thievesöl, aber auch jedes andere Öl, je nach Duftwunsch. Wichtig ist dabei, dass Du auf die Qualität des Öles achtest. Es sollte ein zu 100%  ätherisches Öl sein. Synthetisch hergestellte Öle werden oft mit einem sogenannten Trägeröl gestreckt und können dadurch Flecken auf der Wäsche verursachen.

 

Die Vorgehensweise:

  1. Sammle 15 – 25 dunkle Efeublätter. Bei starker Verschmutzung bitte vorher reinigen.

ganze Efeublätter

 

2. Reiße oder schneide die Efeublätter klein, damit die darin enthaltene Saponine (organische seifenähnlichen Stoffe) freigesetzt werden und sich die darin enthaltene Waschkraft voll entfalten kann.

kleingemachtes Efeu

 

3. Fülle die zerkleinerten Efeublätter in einen Wäschesack oder Strumpf. Den Wäschesack schließen, bzw. den Strumpf gut verknoten. Hier zwei verschiedene Wäschesäckchen:

unterschiedliche Waschsäckchen

 

 

4. Wenn Du einen sogenannten „Frischeduft“ möchtest, kannst Du jetzt noch 2-5 Tropfen eines oder mehrerer 100% -ätherischen Ölen auf den Wäschesack tropfen.

ätherisches Öl auf Wäschesack

 

 

 

 

 

100 % ätherisches Öl

 

 

 

 

 

 

 

5. Gib jetzt das gefüllte Säckchen mit Deiner Wäsche in die Waschmaschine und schalte sie an.

6. Nach dem Wäsche waschen die Efeublätter aus dem Säckchen entfernen und das Säckchen bis zur nächsten Verwendung zum Trocknen aufhängen. Die Efeublätter können entsorgt werden.

 

Ich wasche hauptsächlich bei 40°C- 60°C, ganz, ganz selten 90°C-Wäsche.

Ich bin wirklich begeistert von dieser Lösung. Egal ob dreckige Jeans, verschwitzte T-Shirts, Bettwäsche, Hundedecken, helle oder dunkle Wäsche … alles wird sauber oder sagen wir zumindest nicht weniger sauber wie mit herkömmlichen Waschmitteln.

 

Zusätzliche Tipps:

  • Sehr hartes Wasser kann die Funktion der Saponine hemmen. Verwende dann etwas mehr Efeublätter.
  • Wenn du ausschließlich mit Efeu wäschst und sehr hartes Wasser hast, dann entkalke öfters mal mit Essig oder gib alle 4-5 Wäschen einen Schuss Essig in das Waschmittelfach. Keine Sorge, die Wäsche riecht nach dem Trocknen nicht nach Essig.
  • Verwende immer ein Wäschenetz oder Strumpf für die Efeublätter, da sie sonst evtl. Flecken auf heller Wäsche machen können und sich die Efeublätter in die Ritzen der Waschmaschinentrommel verfangen können.
  • Behandle hartnäckige Flecken mit Kernseife vor.

 

Schade, dass ich noch schon viel früher vom Waschen mit Efeu erfahren habe. Warum wird so ein Wissen nicht weiter verbreitet, wo es doch so viele Vorteile hat?

 

Vielleicht hast Du ja auch noch so einen „versteckten“ Tipp für umwelt -und hautfreundliche Reinigungsmethoden?

 

Dich interessiert auch natürliche Körperpflege? HIER kannst Du weiterlesen.

Bleib gesund und froh

Ellen 

13 Gedanken zu „Wäsche waschen mit Efeu

  1. Danke für den Tipp Ellen, ich werde es ausprobieren. Gehört habe ich schon davon, hatte aber bis jetzt nur Halbwissen darüber.
    Mein Geschirrspüler läuft fast ausschließlich mit Kastanien.
    Ja, das macht ein wenig Arbeit, aber ich mache es gerne mit meinen Mann zusammen.
    Wir lösen die Kastanien aus der Schale, dann reibe ich sie auf der Reibe und lege sie auf den Trockner. Die letzten Kastanien vom letzten Jahr habe ich dieses Jahr im März aufgebraucht.
    Ich habe mir ein Klappsieb gekauft, da gehen ca. 1-2Eßlöffel von dem Kastanienbrösel rein.
    Dieses stecke ich ein paar Stunden in eine Tasse mit Wasser , damit sich die Saponine lösen können,und gebe dann Beides in die Spülmaschine, dabei stecke ich das Sieb in den Besteckordner, da kann es sich nicht öffnen und ich habe keine Sauerei in der Spülmaschine.
    Herzliche Grüße,
    Iduna.

    • Herzlichen Dank Iduna, für das Teilen deiner Kastanien-Erfahrungen. Wenn ich mal viiiiiiiiel Zeit habe, werde ich das auch ausprobieren 🙂 . Kastanien sammeln tue ich gerne, aber vor dem Rest schrecke ich etwas zurück 🙂 . Liebe Grüße zurück Ellen

    • Ich mache mein Kastanienwaschmittel immer folgendermassen: Ungefähr 15 Kastanien vierteln, in ein Weckglas von +/- 500ml geben, bis zum Rand mit Wasser auffüllen, Glas schließen. Am nächsten Tag Kastanien mit einem Sieb auffangen und dann kann man auch schon loslegen mit der Wäsche. Ich bewahre das Waschmittel auch immer in einem Weckglas. Efeu will ich aber auch bald mal ausprobieren.

      • Danke Maria, dass Du uns an deinem „Rezept“ teilhaben lässt. Eine Frage hätte ich noch: Wie viel von dem „Waschmittel“ nimmst Du dann für einen Waschgang? Weiterhin frohes und erfolgreiches Waschen. LG Ellen

  2. hallo liebe Ellen,
    ja mit Efeu hab ich auch schon gewaschen! Und ich muss sagen das Ergebnis hat mich total begeistert! In das Spülfach hab ich etwas Essig rein gemacht und dadurch roch die Wäsche richtig frisch! Ja ätherisches Öl hatte ich auch auf dem Strumpf. 🙂
    Noch besser duftet die Wäsche wenn sie an der frischen Luft trocknen kann. Da bekam ich Gänsehaut… Erinnerung an meine Kindheit und die frische Wäsche…. 🙂 Nur normal verschmutzte Wäsche hab ich bisher gewaschen und keine Dreckklamotten… 🙂

    liebe Grüße Heike

  3. Liebe Ellen.
    Wie vermeidest Du die Flecken? Zuerst war ich auch hell begeistert – vor allem mag ich den Duft vom Efeu -, aber trotz Sockensäckchen ist meine Wäsche recht fleckig geworden. Was ist denn da verkehrt gelaufen. Liebe Grüße Monika

    • Liebe Monika,
      hm, das weiß ich auch nicht. Bei mir gab es bis jetzt keinerlei Flecken und ich habe sehr viel weiße Wäsche. Vielleicht weiß jemand anders einen Rat?
      Alles Liebe Ellen

  4. merci ellen,
    für den guadn tip,hob heit zum ersten moi mei wäsch mit efeu gwaschn.
    sie is wundabar sauba .
    scheena gruaß,
    Helmut schöndorfer

  5. Lieber Helmut,
    danke, Dir für Dein Kommentar.
    Das muss man laut und zweimal lesen, damit man’s verseht 🙂 🙂 🙂 .
    Des freit mi, dass doi Wäsch au saubr worda isch.
    Liebe Grüße
    Ellen

  6. Hi Ellen,

    ich wasche auch mit Efeu.
    Benutze es auch zum Abwaschen (Geschirrspueler geht auch).

    Handvoll Efeublaetter in einen Topf mit Wasser aufkochen lassen. Habe mal gelesen die Blaetter sollen dann braun werden. War bei mir noch nie.
    Kalt werden lassen und durch ein Sieb in eine Flasche oder so giessen.
    Loest Fett und alles was so am Geschirr klebt.

    Gruss
    michael

    • Danke Michael für diesen Tipp mit der Spülmaschine. Ich habe so viel Efeu im Garten, dass ich das definitiv gleich mal versuchen werde.
      Ich habe dazu noch zwei Fragen:
      1. Wie viel Wasser nimmst du für deine „handvoll“ Efeu zum Aufkochen ungefähr?
      2. Wie viel von dem „Efeuwasser“ verwendest du zum Geschirrspülen mit Hand, bzw. für die Spülmaschine?
      Liebe Grüße Ellen

      • Hi Ellen,

        zu 1:
        – So ungefaehr 2 Liter. Hoere auf dein Bauchgefuehl und Du kannst nichts falsch machen. 🙂
        – Ich nehme nur Regenwasser zum Aufkochen.
        zu 2:
        Das ist schwer zu sagen. Ich bin da nicht ganz so sparsam mit, da es „kostenlos“ ist.
        Ich habe keinen Geschirrspueler, daher auch keine Erfahrungswerte damit.
        Ich nehme so 200 ml fuer die „Handwaesche“.
        Hoere hier auch wieder auf dein Bauchgefuehl. (Geschirr dreckiger -> mehr)

        Viel Spass beim Probieren

        Liebe Gruesse
        michael

  7. hallo Michael,
    danke für die rasche Antwort.
    Ich habe heute schon mal 1Liter Wasser mit 20 Efeublätter aufgekocht und abgegossen und heute Abend werde ich die Spülmaschine damit befüllen und die „Efeulauge“ als Spülmittel testen.
    Werde dann wieder berichten.
    Danke, nächstes mal werde ich Regenwasser dazu verwenden:-)
    Liebe Grüße Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.