Bananenscheiben auf Tablett

Eisherstellung, roh, vegan, zucker- und glutenfrei

Herstellung von gefrorenen Bananenscheiben als Grundsubstanz

für die Eisherstellung.

 

Roh, vegan, zucker- und glutenfrei.

 

Als Grundsubstanz für die Eisherstellung dienen bei mir öfters eingefrorene Bananenscheiben.

Dazu kann man dann noch die unterschiedlichsten Früchte hinzufügen, je nach Saison z.B. Beeren, Kirschen, Aprikosen, Mangos, u.a.

Auch leckeres Schokoladeneis lässt sich daraus herstellen, indem Du zu den Bananenscheiben einfach noch Kakaopulver hinzufügst. Variiere doch einfach – es kommt immer was Leckeres dabei heraus.

 

Zubereitung:

Reife Bananen in kleine Stücke schneiden oder brechen und auf einem Tablett oder großen Teller ausbreiten.

 

Bananenscheiben auf Tablett

 

Das Tablett oder den Teller über Nacht in die Tiefkühltruhe stellen.

 

Bnanenscheiben lösen

 

Am nächsten Tag die gefrorene Bananenscheiben von dem Tablett lösen und entweder sofort zur Eisherstellung verwenden oder zur längeren Aufbewahrung in einen Gefrierbeutel füllen und wieder in die Tiefkühltruhe legen.

 

Bananenscheiben in Gefrierbeutel

 

Nun kannst Du immer so viele Bananen aus dem Beutel entnehmen, wie Du benötigst.

Ebenso kannst Du jede andere Frucht eingefrieren: kleinschneiden, ausgebreitet eingefrieren und am nächsten Tag entweder gleich verarbeiten oder in Gefrierbeutel oder Dosen weiter eingefrieren.

Mit der Verwendung der Gefrierbeutel bin ich nicht so zufrieden, habe aber bis jetzt noch keine akzeptablere, plastikfreie Lösung gefunden. Wenn Du mir dafür einen Tipp geben kannst, dann schreibe mir doch ein Kommentar. Ich freue mich über kreative Vorschläge.

Hier ein Rezept für ein erfrischendes Mangoeis und hier ein Rezept für ein schnelles Kokoseis.

Wenn Dir meine Seiten gefallen, dann schenke mir doch ein „gefällt mir“ auf Facebook und abonniere meinen YouTube Kanal.

Bleib gesund und froh

Ellen 

2 Gedanken zu „Eisherstellung, roh, vegan, zucker- und glutenfrei

  1. Hallo Ellen , danke für die tollen Tipp s , die einen motivieren und immer wieder erinnern mit Rohkost weiter zu machen. Bewundere eure Arbeit , Kongresse und das weiter geben von wertvollen Tipps.Bin schon seit 17 Jahren bei der Rohkost, aber leider nicht immer zu 100 %.LG Karl

    • Hallo Karl, danke für Deine liebe Rückmeldung. Das ist doch klasse, 17 Jahre schon mit der Rohkost verbunden – warum ist Dein Ziel 100 % ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.