Kokoseis mit kako

Kokoseis mit Kakao und Pfefferminze

Superlecker und schnell gemacht.

 

Nach einer Fastenkur, bei der ich täglich 1- 2 Trinkkokosnüsse zu mir nahm, hatte ich natürlich nach einigen Tagen jede Menge Kokosfleisch übrig. Ich habe es eingefroren und dachte, mir wird schon noch was einfallen, was ich damit machen könnte.

Als es dann wärmer wurde, kam auch die Eiszeit und schon kreierte ich ein leckeres Kokoseis daraus.

 

Hier die Zutaten:

 

Bis auf ein paar Zitronenmelissenblätter und die Kokosraspeln zur Deko alles in einen Mixer füllen und mit dem Stößel mithelfen. Ca. 1 Minute mixen, bis das Eis schön cremig ist. Mit den zur Seite gelegten Zitronenmelissenblättern und Kokosraspeln dekorieren. Fertig.

Durch die Pfefferminzblätter schmeckt dieses Eis herrlich erfrischend.

Natürlich kann man die Eismasse auch in Förmchen füllen und hat dann leckeres Schleckeis. Nicht nur für Kinder interessant.

 

Schleckeis               Sckleckeis

 

Diesen Mixer verwende ich: Omniblend V

(Wenn Du für den Kauf eines beliebigen Produktes die oben aufgeführten Links verwendest, unterstützt Du den weiteren Aufbau meiner Webseite. Für Dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Herzlichen Dank dafür.)

 

Kennst Du noch weitere Eiskreationen mit Kokosnuss? Du kannst sie hier gerne mitteilen.
Hier habe ich auch noch ein erfrischendes Mangoeis

oder ein fruchtiges Rezept: Papaya mit Kokosmus und Sprossen

oder leckere Schokopralinen mit Pfefferminzgeschmack

und superinteressant: Trinkkokosnüsse

Wenn Dir meine Seiten gefallen, dann schenke mir doch ein „gefällt mir“ auf Facebook und abonniere meinen YouTube Kanal.

Bleib gesund und froh

Ellen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.