frisches grünes Gemüse

Woher kommen Deine Entzündungen, Verschleimungen?

Nie mehr Erkältungen, Bronchitis, Mittelohrentzündung usw.

 

Woher kommen die Entzündungen, Verschleimungen?

 

Schnupfen und sogenannte Erkältungen kommen nicht per Zufall auf uns zu.

Sie sind Reinigungsmaßnahmen, Entgiftungsreaktionen des Körpers.

Er befreit sich von dem Schleim über Nase und Hals.

 

Oft hängt die Schleimbildung mit der Ernährung zusammen.

 

Dein Körper will Dich mit der Schleimbildung, dem Husten usw. nicht ärgern, sondern er will Dir, bzw. Deinem Körper helfen die Schlacken und Gifte (sowohl physischer als auch seelischer Art) zu entsorgen.

 

Wir sollten dankbar sein, dass unser Körper so einen genialen Mechanismus hat, dass er solch einen Selbstheilungsprozess einleitet, auch wenn es für uns unangenehm ist.

 

 

krank

 

Für die Entzündungen, Verschleimungen gibt es äußere und innere Faktoren.

Mögliche äußere Faktoren:

 

  • Verschleimung durch bestimmte Nahrungsmittel wie z.B.

                     –  Getreideprodukte: Brot, Müsli, Pizza, Pasta…

                 –  zuckerhaltige Produkte: Süßigkeiten, Kuchen, Schokolade…

                –  tierische Produkte: Milch, Käse, Joghurt, Sahne, Quark, Butter, Fleisch, Wurst,

                                                                                                                                Schinken, Geflügel

                 –  stark salzhaltige und scharfe Produkte

                 –  Transfette, Frittiertes, Fettnahrungsmittel

  • zu viel durch den Mund, anstatt durch die Nase atmen – dies fördert Halsentzündungen
  • zu viel Genussmittel wie Alkohol und Zigaretten
  • schwache Abwehrkräfte durch zu wenig Bewegung an frischer Luft
  • zu wenig Wasser, also „gesunde“ Flüssigkeit

 

Mögliche innere Faktoren:

 

  • Wovon hast Du „die Nase voll“ (Mensch oder Situation)
  • Was möchtest/kannst Du nicht mehr schlucken?
  • Wem möchtest Du etwas „husten“
  • Warum sind Deine Gefühle „erkaltet“?
  • Hilfeschrei des Gehörgangs: Was willst Du nicht mehr hören? Warum willst Du nicht mehr hören? Hörst Du vielleicht zu viel auf die Wünsche anderer?
  • Misstrauen gegenüber anderen und fremden Situationen
  • Gestörte Kommunikation mit Deinen Mitmenschen

 

Äußerliche Behandlung, bzw. allgemeine Tipps zur Stärkung Deines Immunsystems:

 

  • Viel reines, stilles, gefiltertes Wasser trinken
  • Bei akuter „Erkrankung“ die oben genannten Nahrungsmittel ganz weglassen und danach zumindest stark reduzieren
  • Wasserhaltige Speisen essen, wie Gurke, Tomaten, Blattsalate, Wassermelone, Äpfel, …
  • Ernährung, die alle notwendigen Stoffe, wie Mineralstoffe, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe enthält, z.B. Wildkräuter
  • Auf die Qualität der Nahrungsmittel achten, mindestens Bio-Qualität, noch besser Demeter oder Eigenanbau
  • Frische Luft, Aufenthalt in der Natur
  • Regelmäßige moderate Bewegung
  •  Vitamin D „tanken“ durch Sonnenlicht/Sonnenbäder
  • Entspannte Lebenseinstellung
  • Bewusstes, tiefes Atmen

 

Innerlich auflösen:

 

  • Ich bin ehrlich und sage, was immer mir auf dem Herzen liegt
  • Ich stehe zu mir und meinem Leben
  • Ich bin warmherzig und gefühlvoll
  • Ich bin in Frieden und Harmonie mit mir
  • Ich bin in meiner Kraft und lasse alles was mich schwächt los
  • Ich höre auf die Stimme meines Herzens und folge ihr

 

Der erste Schritt zur Heilung ist IMMER das sich bewusst machen, dass wir selbst die Verantwortung für uns und unseren Körper haben.

Wir können sie NIEMAND anderen in die Schuhe schieben.

 

Wir sind für unsere Gedanken, Worte und Handlungen selbst verantwortlich.

Was wir denken, wie wir leben und uns ernähren hat Auswirkungen auf unsere Gesundheit und kann somit Auslöser für Disharmonien sein.

 

Wenn Du gesund werden möchtest, musst Du Dich mit deiner Gedankenwelt, Deinem Leben, deinen Handlungen, Deinen Beziehungen, sowohl zu Deinen Mitmenschen, als auch zur Natur, den Pflanzen und Tieren auseinandersetzen.

 

gesunder Körper

 

Der Verzehr von tierischen Produkten fördert nicht nur die Übersäuerung und Verschleimung Deines Körpers, schadet der Umwelt, sondern bedeutet auch vermehrter Schmerz und Leid für die Tierwelt.

Tiere werden auf grausamste Art gehalten, frisch geborene Jungtiere werden ihren Müttern entrissen, vom Transport und den teilweise unaussprechlichen Methoden, die Tiere zu töten möchte ich gar nicht anfangen.

 

Wir wissen das alles und doch gibt es tatsächlich Menschen, die meinen, wir benötigen tierische Produkte um gesund zu bleiben.

 

Wie kann man von einem Stück Fleisch von einem toten Tier (=Leichenteil) gesund bleiben?

 

Wie kann da auch nur ein minikleines Stückchen  Lebenskraft drin sein, das für unseren Körper wichtig sein soll?

 

Was für ein Irr-Sinn!

 

Tierische Produkte führen zu einer Übersäuerung im Körper und machen uns langsam aber sicher krank und kränker!

 

 

Unser Körper benötigt zur Gesunderhaltung ein basisches Milieu, welches wir mit pflanzlichen Lebensmittel unterstützen können.

 

 

gesundes Gemüse

 

Für was entscheidest DU Dich?

 

Interesse an:

► Was sind sogenannte Krankheiten?

► Körperpflege ganz natürlich?

 

Rezeptideen:

► Grapefruit-Wildkräuter-Smoothie

► Linsensprossen-Salat

► Feurige Zucchinispaghetti

 

Bleib duftend gesund und froh

Ellen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.